Newsticker

Stundenlauf Brugg: Auf den Spuren Niki Laudas

«Warum soll ich wie ein Trottel mit den anderen im Kreis fahren?» Die berühmte Frage stammt bekanntlich von Niki Lauda, der damit 1979 während des Grossen Preises von Kanada seine Formel-1-Karriere ohne Vorwarnung beendete.

Im Herbst 2021 formuliert die Sportwelt die Frage um: «Warum soll er wie ein Trottel mit den anderen im Kreis rennen?» Mit er bin hier ich gemeint – nicht das ich aus dem Zitat Laudas, nein, das Ich-ich. Grund: Der 24-Stunden-Lauf in Brugg, den es auch in Varianten zu 48 (Motto: «Darf s e bitzeli meh sy?»), 12 und sechs Stunden gibt. Auf der Startliste der letztgenannten «Bambini»-Variante: ich.

Gründe, sich dafür nicht anzumelden, gibt es eigentlich genügend: Der Startschuss fällt am 24. Oktober um 6 Uhr morgens – ein Sonntag wohlgemerkt. Und die Laufstrecke beschränkt sich auf der Aareinsel im Aargauer Bezirkshauptort auf durch die International Association of Athletics Federations exakt vermessene 934,8 Meter. Heisst also: Rennen im Kreis – und, mit Ausnahme des 6-Stunden-Laufs, alle sechs Stunden die Richtung wechselnd. Man will ja auf die Gesundheit achten.

Und warum das Ganze? Ausgerechnet jetzt, da im persönlichen Trainingskalender die Inkonstanz das einzig Konstante ist? Vielleicht genau deswegen – als Motivationsschub der besonderen Art. Vielleicht aber auch «einfach so». Weil eben ganz bewusst kein Zielband nach 21 oder 42 Kilometern wartet. Weil das Rennen im Kreis mental eine neue Herausforderung sein wird. Weil die Stimmung unter Ultraläufern per se eine besondere ist. Weil ich noch ausgeprägter als in einem 0815-Laufwettbewerb gegen mich, aber auch mit mir laufen kann. Und das genau so lange, wie ich kann – und es Spass bereitet.

Niki Lauda kehrte drei Jahre nach seinem Rücktritt «in den Kreis» zurück. Und wurde 1984 sogar zum dritten Mal Formel-1-Weltmeister.

Artikelbild: Anthony (Pexels.com)

Diesen strohmRUN-Artikel kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: