Newsticker

Die Apple Watch läuft hinterher

In der Kürze liegt die Würze: Einen einzigen Satz hat Apple auf seiner Entwicklerseite zum Wochenende veröffentlicht – doch dieser könnte es nicht zuletzt für die Laufsportwelt in sich haben. «Starting June 1, 2016, all new watchOS apps submitted to theApp Store must be native apps built with the watchOS 2 SDK or later.» Heisst ausgedeutscht soviel wie: Neue Apps müssen künftig ohne mitgeführtes iPhone auskommen können. Also beispielsweise auch Fitnesstracker.

Dass Apple zum Nachbessern gewzungen ist, scheint klar: Nach wie vor kann nur darüber gerätselt werden, wie erfolgreich das im September 2014 vorgestellte Gadget wirklich ist. Die Tatsache, dass der Computergigant aus Cupertino – sonst um «amazing» Superlativen und «incredible» Zahlen nicht verlegen – seit dem Verkaufsstart jegliche Details verschweigt, lässt zumindest erahnen, dass die Apple Watch (noch?) keine Erfolgsgeschichte ist.

Marktforscher gehen generell von einer rosigen Zukunft für Smartwatches aus: Bis 2020 sollen nach Schätzungen der International Data Corporation (IDC) weltweit 82,5 Millionen Uhren verkauft werden – allerdings mit sinkendem Marktanteil für Apple. In absoluten Zahlen werden 31 Millionen verkaufte watchOS-Geräte prognostiziert, was einem Marktanteil von 37,6 Prozent Marktanteil entsprechen würde – im laufenden Jahr liege dieser laut IDC noch bei knapp 50 Prozent. Schuld daran seien Mitbewerber wie Android Wear, Tizen oder Pebble OS.

Obwohl ich mich als grossen Apfel-Fan bezeichne, hat mich die Apple Watch bisher nie angesprochen. Und alleine die Tatsache, dass kein direkt verbundenes iPhone sich bei Laufsportaktivitäten meiner Schweissattacke aussetzen muss, wird mich nicht umstimmen. Ein Wearables-Aussenseiter bin ich deshalb nicht – den klassischen Sportgeräten wie dem Garmin Forerunner 920XT sei Dank.

 


Quelle Vorschaubild Artikel:
Luskaz Hejnak/Flickr/CC

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: