Newsticker

Fasnachts-Blues und Weichenstellung

Eine Woche der Bilder geht zu Ende. Gleichermassen bunt und düster, schrill und schräg. «Die drey scheenschte Dääg», nennen wir Basler die 72 Stunden ab Montagmorgen, Punkt 4 Uhr, gewohnt unbescheiden.

So hat das damals, zu Wochenbeginn, ausgesehen:

Und wem der Zeitraffer der «Tageswoche» zu hektisch ist … et voilà, das sind Impression der Tambouren- und Pfeifergruppe «iggs» am idyllischen Heuberg:

Irgendwo zwischen den Kopfladärnli der Pfeifergruppe und der grossen Sujet-Laterne: ich. Trommelnderweise. Damals, am Montagmorgen. Für 72 Stunden in fasnächtliche «Glyggsääligkait» abgetaucht.

Mit dem Ändstraich (Donnerstagmorgen, 4 Uhr) ist im Kopf Weichenstellung angesagt. Hebel umlegen: Denn nach der Fasnacht ist vor dem Sport. Noch am selben Abend ein regeneratives Personal Training – unter anderem auf dem Rudergerät: Die Mischung aus Anstrengung und Müdigkeit ergibt ein so richtig schwabbliges Gefühl. Tagsdarauf in die Laufschuhe. Lockere 14 Kilometer. Nicht, weil man musizierenderweise an der Fasnacht nicht ohnehin schon genug marschiert ist, sondern weil Tag X naht.

Denn kommenden Dienstag, 15 Uhr, geht es auf dem Berner Bundesplatz los: Mit «The Special Run for Special People» ist das soziale Laufprojekt «RUEDIRENNT» wieder unterwegs. Und ich mittendrin. Heute ist vorerst noch lästiger Schnupfen angesagt. Der Kamillentee steht neben der Tastatur. Bis zur Startetappe – 34 Kilometer von Bern nach Thun – muss ich wieder fit sein. Zwei weitere Etappen werden für mich folgen. Eventuell sogar drei.

Unterwegs für den guten Zweck: Es werden tolle Erlebnisse mit tollen Leuten. Mit vielen Bildern: gleichermassen bunt und fröhlich. Keine Frage. Aber das Prädikat «die drey scheenschte Dääg» ist vergeben. Bis zum 6. März 2017. Montagmorgen, Punkt 4 Uhr.

 


Allen auswärtigen Blogleserinnen und -leser, die ich mit diesem Text für die Basler Fasnacht «gluschtig» gemacht habe, sei dieses unterhaltsame Erklärvideo der «Tageswoche» nicht vorenthalten – es beschreibt alles Wissenswerte zu den «drey scheenschte Dääg».

 


Quelle Vorschaubild Artikel:
Sebastian Rittau/Flickr/CC

1 Trackback / Pingback

  1. Emotionale Laufmomente für die Ewigkeit – strohmRUN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: