Newsticker

Dry Needling – und nichts als die Wahrheit

Na, wer erinnert sich noch? An den Besuch beim Kinderarzt. Und als Belohnung fürs Tapfersein hat der graue Herr im weissen Kittel jeweils eine Dose geöffnet, aus der man sich mühsam ein einziges kümmerliches Goldfischli knübeln durfte. Dieser Knausrigkeit zum Trotz gibt es die Goldfischli (Nährwert: 20 Gramm Kohlenhydrate pro 30-Gramm-Packung!) noch heute – den Kinderarzt längst nicht mehr.

Heute war wieder so ein Goldfischli-Tag. Eigentlich. Physiotherapie mit Dry Needling, im Visier der Piriformis-Muskel und Konsorten. Der Therapeut: graue Haare, weisse Hosen.

Der Rahmen stimmt.

«Sind das die neuen Laufschuhe», fragt der Physiotherapeut.
«Ja, aber ich trage sie heute nicht zum Spass», erwidere ich.
«Wieso? Was ist passiert?»
«Zeh gebrochen.»
«Nein, so eine Scheisse aber auch.»

Noch während ich an Goldfischli (nur 4,5 Gramm Fett pro 30-Gramm-Packung!) denke und daran, dass mein Therapeut ja durchaus auch mal in die Rolle Psycho statt Physio schlüpfen könnte, liege ich auf seiner Liege und blinzle in die Sonne.

«So eine Scheisse aber auch …», wiederholt er.
Ich pflichte ihm nickend bei und blinzle ein weiteres Mal.
«Bei diesem Wetter», fügt er an.
«Ja-ha», denke ich mir bloss – jetzt ist aber langsam auch mal gut.
«Es gibt sicher Leute, die in solch einer Situation sicher auch etwas Positives sehen …»
Für einen Moment ist es ruhig. Spannung baut sich auf – ich blinzle.
«… ich nicht. So ein Zehenbruch ist doch einfach nur Scheisse», resümiert er.

Recht hat er, aber schweigen sollte er. Oder wie es der deutsche Fussballer Andreas Brehme einst mit einem seiner legendären linguistischen Fallrückzieher auf den Punkt gebracht hatte: «Haste Scheisse am Fuss, haste Scheisse am Fuss.»

Die Nadel hat der Anti-Motivations-Coach mittlerweile in meine Pobacke gesteckt. Sie ist heute nicht mehr als eine Randnotiz.

Und Goldfischli? Natürlich Fehlanzeige.

 


Niklas Pivic/Flickr/CCQuelle Vorschaubild Artikel:
Niklas Pivic/Flickr/CC und funny-frisch

2 Kommentare zu Dry Needling – und nichts als die Wahrheit

  1. Hallo Vloggy,
    ach herrje, Dich hats aber erwischt! Keine Goldfischli als Belohnung fürs Nadelstechenertragen…! Aber die kannst Du Dir doch sicher auch noch selber im Laden besorgen? Und hat denn wenigstens die Nadel etwas genützt?
    Das mit dem Zeh ist natürlich ziemlich doof. Ich schließe mich Andi Brehme an. Aber da nützt nun mal alles nichts, Geduld ist gefragt. Und nächstens Vorsicht im Umgang mit schwedischen Möbeln. Ich wünsche Dir baldige Genesung und dass es dann wieder auf die Piste gehen kann!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Sali Elke

      Ja, das Dry Needling ist zur «normalen» Physiotherapie (und zur Osteopathie, die meine generellen Rückenschmerzen eliminierte) eine sehr gute Ergänzung. Deshalb ist eben doppelt ärgerlich, weil ich so ganz allmählich wieder ins Training eingestiegen war.

      Einmal mehr ist halt Geduld gefragt, was definitiv nicht zu meinen Stärken zählt. Aber ich habe in der Zwischenzeit auch «gebüschelt» und punkto künftige Trainingsplanung einen wichtigen Entscheid gefällt: Werde mich punkto begleitetes Kräftigungstraining in die Hände eines Personal-Coaches begeben. Frei nach dem Motto: Man(n) gönnt sich ja sonst nix. Tue ich aber nix, um meine Rumpf-/Rückenmuskulatur zu stärken, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis die nächsten Beschwerden auftauchen.

      Liebe Gruess

      Vloggy

10 Trackbacks / Pingbacks

  1. Tatort Matterhorn: Edward Whymper als Wendepunkt | strohmRUN
  2. Mit Tanita auf metabolischer Zeitreise | strohmRUN
  3. Erfolgreiches Treten an Ort und Stelle | strohmRUN
  4. Comeback-Woche eines Beinahe-Stars | strohmRUN
  5. Und es bewegt sich doch … | strohmRUN
  6. Elba-Laufwoche im Zeichen der Birne | strohmRUN
  7. Battle Rope statt Fussball und Klötzchenbauen | strohmRUN
  8. Battle Rope statt Fussball und Klötzchenbauen | strohmRUN
  9. Zermatt-Marathon: Radiergummi als Motivationsspritze | strohmRUN
  10. Lebenszeichen aus dem Wechselbad der Gefühle | strohmRUN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: