Newsticker

Goldsteig Ultra: Alles eine Frage der Relation

Auch Hardcore-Laufschuhverweigerern ist klar: Eine optimale Vorbereitung sieht definitiv anders aus. In gut zwei Wochen fällt der Startschuss zum München-Marathon – seit fast drei Wochen ruht das Training im Hinblick auf die nach 2006 und 2009 dritte Teilnahme. Das ist eine relativ lange unfreiwillige Trainingspause.

Relativ? Stopp! Zeit für einen kleinen Happen Theorie.

Als Relation (lat. relatio «das Zurücktragen»), Beziehung, wird im Allgemeinen ein Verhältnis zwischen einem Seienden oder Ereignis zu einem oder mehreren anderen bezeichnet. «Im einzelnen gibt es einseitige und wechselseitige Beziehungen.»

Relativ wenig wird nämlich nun das sein, was bis zum 12. Oktober noch ansteht: Das Nachholen der für eine optimale Vorbereitung fehlenden Trainingskilometer bringt jetzt nichts mehr. Kommende Woche gibt es folglich zwei kurze Läufe über jeweils etwa acht Kilometer, bei denen die anvisierte Marathon-Pace «gefühlt» werden soll. Nur zwei Läufe in einer Woche. Und dazu noch relativ wenige Kilometer Umfang.

Schrieb ich relativ wenig? Ja, die Relationen haben sich längst verschoben: Trainings von weniger als 14 Kilometern (einer Portion von einem Drittel Marathon entsprechend) erhalten von mir das Prädikat «kurz», zwei Mal pro Woche ist quasi gleichbedeutend mit trainingsfrei.

Durch die unfreiwillige Pause hatte ich relativ viel Zeit, mich mit Ideen und Plänen für das kommende Jahr auseinanderzusetzen. Und stiess dabei auf den Goldsteig, einen Fernwanderweg im Oberpfälzer und Bayerischen Wald.

Schön, oder?

Relativ gemütlich.

Relativ gemächlich.

Geht aber auch anders. Denn keine Route ohne Laufsport-Veranstaltung. Darf ich vorstellen: Das «Goldsteig Ultra Race» ist Europas längster Nonstoplauf – und das sieht dann so aus:

Der Startschuss für die Austragung 2014 fällt morgen um 12 Uhr in Marktredwitz, Zielschluss ist am 5. Oktober um 12 Uhr in Neunburg vorm Wald. Mit anderen Worten: Das Zeitlimit beträgt 192 Stunden. Das ist viel – aber nur relativ.

Denn in dieser Zeit müssen 663 Kilometer und 18’160 positive Höhenmeter zurückgelegt werden. Oder: Durchschnittlich knapp 83 Kilometer und 2300 Höhenmeter pro Tag. Das ist viel.

Nicht relativ. Nein. Effektiv.

«Wer Visionen hat, sollte lieber gleich zum Arzt gehen»
Getreu der Aussage des deutschen Altbundeskanzlers Helmut Schmidt werden in der Rubrik «Vision» in loser Folge etwas andere Laufveranstaltungen vorgestellt – natürlich ohne Einschränkung, die eine oder andere Vision dereinst Realität werden zu lassen.

Beitragsbild: Waldwipfelweg in Maibrunn bei St. Englmar
(Quelle: Stephi 2006/Stephanie Klocke/Flickr/CC)

3 Kommentare zu Goldsteig Ultra: Alles eine Frage der Relation

  1. Cooler Blogeintrag! Gefällt mir gut! 🙂

  2. Barbara Büchler // 26. September 2014 um 7:50 pm // Antwort

    Naja, mir gefällt das Polar(Gedanken)kreisen über Grönland relativ besser!

  3. Wer hat denn was von «entweder oder» gesagt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: