Newsticker

Marathon-Star Steve Way: Suche nach Parallelen

Steve Way wog vor sieben Jahren 104 Kilogramm und rauchte täglich 20 Zigaretten. Gestern lief er beim Marathon an den 20. Commonwealth Games in Glasgow auf den 10. Platz. Im angelsächsischen Raum ein mediales Ereignis.

Adrian Purser/Flickr/CC

Steve Way beim London-Marathon 2010 (Foto: Adrian Purser/Flickr/CC)

Der persönliche Wandel von Way ist eindrücklich, kein Zweifel. Doch die Gewichtsverlust-Geschichte kann ich mindestens so ausgeprägt erzählen. 2:15.16 Stunden benötigte der 40-jährige Banker für die 42,195 Kilometer durch die grösste Stadt Schottlands, lief damit persönliche Bestzeit und stellte einen neuen britischen Veteranen-Rekord (Ü40) auf. Seine Freude darüber teilte der Engländer nach dem Zieleinlauf via Twitter mit der ganzen Welt.

Im Anschluss an seinen Tweet «verteidigte» Way übrigens den gewählten Hashtag «BestDayEver»: Seine Frau Sally werde ihm diese Einschätzung mit Blick auf den Hochzeitstag nachsehen, sagte er, der wöchentlich 130 Kilometer im Training abspult, hinterher im Inteview. Dass ich an die Zeit von Way nicht ganz herankomme (zumindest noch nicht – es fehlen läppische zwei Stunden …), muss wohl daran liegen, dass ich nie geraucht und folglich auch nie eine faire Chance auf Entzug hatte.

Bei mir werden es im Hinblick auf das nächste Marathon-Ziel (12. Oktober in München) ab jetzt dann auch wieder deren 50 bis 60 Kilometer pro Woche sein. Für eine Rangierung in den Top-10 bei den Commonwealth Games wird das aber nie reichen – dazu habe ich schlicht die falsche Nationalität.

Nach Zieleinlauf im Olympiastadion werde ich mir in der Bayern-Metropole indes ein Weizen gönnen – nicht ein «Pint of Lager», wie es laut «Daily Mail» gestern bei Way der Fall gewesen sein soll. In diesem Punkt nun hat er wohl die falsche Nationalität. Oder es mangelt uns schlicht an Parallelen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: